«

»

Beitrag drucken

Band 1: “Gilde der Jäger – Engelskuss” von Nalini Singh

Titel: Gilde der Jäger – Engelskuss
Autor: Nalini Singh
Originaltitel: Guild Hunter: Angels` Blood
Übersetzer: Petra Knese
Erscheinungsdatum: 2010
ISBN: 978-3802582745
Seitenanzahl: 432
Verlag: Egmont Lyx


Inhalt:
Elena ist eine der besten Jägerinnen der Gilde. Sie erhält von den Engeln den Auftrag, entflohene Vampire aufzuspüren und zurück zu bringen, die unter der Herrschaft der Engel stehen.
Eines Tages erhält sie von Raphael, dem Erzengel von New York den Auftrag, den abtrünnigen Erzengel Uram aufzuspüren, damit Raphael ihn vernichten kann.
Doch diese Aufgabe stellt sich als beinahe unmöglich dar. Eine verbitterte Verfolgungsjagd durch Manhatten beginnt, die viele Todesopfer bringt.
Elena fühlt sich währenddessen immer mehr zu dem attraktiven Raphael hingezogen und sie weiß nicht, wie lange sie sich seiner Anziehungskraft noch entziehen kann, denn für einen Engel ist eine Sterbliche meist nicht mehr, als ein Spielzeug und es ist gefährlich, sich auf sein Spiel einzulassen.

Fazit:
Ich bin mit großen Erwartungen an dieses Buch herangegangen. Nalini Singh. Ein großer Name in der Fantasy-Literatur.
Anfangs hatte ich jedoch große Probleme, in die Geschichte herein zu finden, da es alles sehr verwirrend war.
Vampire, die von Engeln geschaffen werden und die ersten 100 Jahre ihre Sklaven sein müssen. Das ist allerdings wirklich außergewöhnlich und zunächst auch ungewohnt.
Auch storymäßig war es am Anfang eher schwierig. Die Beziehung zwischen Elena und Raphael ging mir anfangs sogar eher auf die Nerven, doch mit der Zeit wurde dieses Buch besser.
Nachdem sich die Handlung zuspitzt und die Verfolgungsjagd auf Uram richtig losgeht, hat mich die Story auch angefangen zu fesseln und bald konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.
Das Ende fand ich eher ein wenig unbefriedigend, da es ziemlich offen bleibt, wie genau die Beziehung zwischen Raphael und Elena nun weitergeht. Es gab keine direkte Liebeserklärung und das ist ein Punkt, auf den ich bei solcher Literatur sehr großen Wert lege. Entweder ganz oder gar nicht =)
Am Schreibstil kann man gar nichts aussetzen, es liest sich leicht und schnell.
Im großen und ganzen ist „Gilde der Jäger : Engelskuss“ von Nalini Singh durchaus sehr empfehlenswert, wenn man auf Engel und Vampire steht.

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
Send to Kindle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://little-dhampir.de/2010/12/02/band-1-gilde-der-jager-engelskuss/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

banner