«

»

Beitrag drucken

Band 1: „Die Krieger der Königin“ von L.J. McDonald

Titel: Die Krieger der Königin
Autor: L. J. McDonald
Originaltitel: The Battle Sylph
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Erscheinungsdatum: 2011
ISBN: 978-3426508619
Seitenanzahl: 416
Verlag: Droemer Knaur


Inhalt:
Die 17-jährige Solie lebt im Königreich Eferem, das von einem machtgierigen König beherrscht wird. Beschützt wird er von einem Krieger, einem Kriegssylphen, welchen er an sich gebunden hat. Wenn man es sich verdient hat, ist es jedem Mann im Königreich gestattet, eine Sylphe mit sich zu führen.
Kriegssylphen gelten jedoch als zerstörerisch und hasserfüllt.
Beschworen werden sie, indem eine Jungfrau geopfert wird und der Krieger durch die Vergabe eines Namens an einen Mann gebunden wird.
Nun soll auch Solie für diesen Zweck geopfert werden, doch wie durch ein Wunder kann sie die Zeremonie stören und bindet aus Versehen den jungen Krieger an sich. Dieser fühlt sich sofort zu ihr hingezogen und entwickelt einen unglaublichen Beschützerinstinkt…

Fazit:
„Die Krieger der Königin“ ist der erste Band der gleichnamigen Serie von L. J. McDonald.
Die Protagonisten sind im Grunde Solie und ihr Kriegssylph Hedu, doch im Laufe des Buches rücken die beiden ein wenig in den Hintergund, sodass die Geschichte aus der Sicht aller Beteiligten erzählt wird – was mir übrigens sehr gut gefallen hat!
Solie kommt aus einem kleinen Dorf und ist auf der Flucht vor ihrem Vater, der sie mit einem älteren Mann verheiraten will. Solie weigert sich jedoch und ist auf dem Weg zu ihrer Tante, als sie plötzlich von Soldaten des Königs gefangene genommen und in die Burg des Königs verschleppt wird.
Durch eine kluge List kann sie sich jedoch befreien und bindet einen Kriegssylphen an sich, den sie ungewollt Hedu nennt.
Was anfänglich noch Panik und Angst in ihr auslöste, wird bald zu tiefer Zuneigung und Liebe.
Obwohl ich Hedu manchmal doch ein wenig zu anhänglich und aufdringlich fand, ist er ein recht niedlicher Typ und von seiner Art her sehr sympathisch. Obwohl er ein Kriegssylph ist, der hauptsächlich von Hass lebt, erkennt er schon bald, dass nicht alle Männer böse sind und sein Hass unbegründet ist.

L.J. McDonald hat einen sehr angenehmen Schreibstil, das Buch hat mich so sehr gefesselt, dass ich es gar nicht mehr aus den Händen legen konnte!
Durch die neuartige Story ist es eine wundervolle Erfrischung in der Fantasy-Literatur und ich bin sehr gespannt, wie es im zweiten Band „Falkenherz“ weitergehen wird!

Nächster Band: „Falkenherz“ erscheint im Januar 2012!

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
Send to Kindle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://little-dhampir.de/2011/06/10/band-1-der-krieger-der-konigin/

banner