«

»

Beitrag drucken

Interview mit Katie Kacvinsky

Gerade erst ist ihr Debutroman im Boje Verlag (Bastei Lübbe) erschienen, schon hatte ich die Chance, ein kleines Interview mit der „Die Rebellion der Maddie Freeman“-Autorin Katie Kacvinsky zu führen =)

Hallo Katie, könntest du dich bitte kurz vorstellen? Wann hast du mit dem Schreiben begonnen?

Hi, ich bin Katie Kacvinsky. Ein wenig über mich… hm… ich bin mit 18 Jahren von zu Hause ausgezogen und immer weiter gereist. Ich hatte Jobs, die sich von Film-Sets in Los Angeles bis hin zu Milchfarmen in  Wisconsin erstrecken. Ein fester Bestandteil meines Lebens war schon immer das Schreiben – es ist ein Ort, an dem man Luft ablassen kann, zum Nachdenken, zum Erinnerungen sammeln und an dem man etwas frei erschaffen kann. Ich schreibe schon, solange ich denken kann.

Wie kamst du auf die Idee, einen Dystopie-Roman über die Digital School und die Abhängigkeit von sozialen Netzwerken zu schreiben? Woher kam die Inspiration?

Ich liebe dystopische Geschichten, ganz besonders Filme wie Terminator, Matrix oder Jurassic Park. Die Idee, dass die Technologie die Menschheit übernimmt, wenn wir sie nicht in Schacht halten, fasziniert mich. Das ist der Grund, warum ich „Die Rebellion der Maddie Freeman“ geschrieben habe. Ich wollte ein Buch, welches zum Nachdenken anregt, schreiben (mit einer starken Liebesgeschichte), in dem es um eine Welt geht, die so abhängig von der Technologie ist, sodass die Leute weniger menschlich werden.
Ich bin nicht gegen die Technologie, denn ich bewundere die Vorzüge von Computern. Aber ich flippe aus, wie krankhaft verkabelt unsere Kultur wird.

Glaubst du, dass diese Zukunft Realität werden könnte?

In vielerlei Hinsicht – ja. In den USA ist die Digital School bereits vorhanden. Du kannst alles online tun – einkaufen, sich verabreden, Essen bestellen, trainieren, zur Schule gehen. Wir haben dies bereits.
Aber ich mag den Gedanken, dass wir alle einen inneren Justin besitzen – die Stimme, die uns daran erinnert, dass sich gegenüber stehen intim und wichtig ist.

 „Die Rebellion der Maddie Freeman“ hat ein sehr offenes Ende.. wird es ein weiteres Buch geben? Oder sogar mehr?

Ja, es wird definitiv eine Fortsetzung geben. Ich arbeite derzeit an der Korrektur – es erscheint nächstes Jahr. Maddies und Justins Geschichte muss weitergehen. Die Fortsetzung ist ei wenig düsterer, aber es wird sehr viel Hoffnung in der Geschichte geben. Der amerikanische Titel ist „Middle Ground“.

Besteht die Chance, dich jemals in Deutschland zu sehen? Die deutschen Fans würden sich sehr freuen, dich zu treffen.

Ich fände es toll, nach Deutschland zu kommen! Ich war schon mal dort, rum um München und im Süden Deutschlands. Ich habe es geliebt und es hat mich auf den Geschmack gebracht – ich möchte unbedingt noch einmal hin und noch mehr entdecken! Ich habe immer noch meinen Stadtplan von München. Dieser ist total zerfetzt und farbig markiert, um zu sehen, wo ich war. Dies ist mein Lieblingssouvenir.

Vielen herzlichen Dank, Katie! =)

Mehr Infos zu Katie Kacvinsky findet ihr auf ihrer Homepage
Bestellen könnt ihr „Die Rebellion der Maddie Freeman“ hier:

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
Send to Kindle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://little-dhampir.de/2011/07/24/interview-mit-katie-kacvinsky/

1 Kommentar

  1. Zoeybird

    Oh ein wirklich sehr, sehr schönes Interview, Cattie Cat 🙂
    Ich bin jetzt noch neugirieger auf das Buch.. Ich glaube, ich muss es mir doch kaufen!^^
    Die Autorin kommt mir total sympathisch vor hier nach. Und ich finde, dann liest man iwie noch lieber ;D

    GlG ♥

Kommentare sind deaktiviert.

banner