«

»

Beitrag drucken

„Animal Hats – Mützen für den Grossstadt-Dschungel“ von Lydia Klös

Titel: Animal Hats – Mützen für den Grossstadt-Dschungel
Autor: Lydia Klös
Erscheinungsdatum: 2013
ISBN: 978-3772463303
Seitenanzahl: 80
Verlag: frechverlag
Bei Topp-kreativ.de kaufen
Vielen herzlichen Dank an Blogg dein Buch und den frechverlag

Diesen Winter hat man viele Menschen mit den verrücktesten Kopfbekleidungen herum laufen sehen. Frösche, Eisbären, Pinguine, Hunde, Pandas,… dies kann man mit allen erdenklichen Tieren fortführen. Das Buch „Animal Hats – Mützen für den Grossstadt-Dschungel“ gibt nun eine Anleitung, wie man diese lustigen Mützen selber stricken und häkeln kann. Neben den detaillierten Anleitungen ist es recht lustig bebildert und enthält zudem einige Strickschriften, sowie 3 Stofflabels, die man an den fertigen Mützen anbringen kann. Die Mützen sind auf drei Schwierigkeitsgerade aufgeteilt, damit man nicht gleich mit der kompliziertesten anfängt. Weiter hinten im Buch befindet sich eine detaillierte Strick- und Häkelanleitung. Allerdings sind für dieses Buch bereits fortgeschrittene Strickkenntnisse von Nöten.

Ich bin nun schon länger auf der Suche nach einem Strickbuch, welches mir in simplen Worten erklärt, wie ich eine Mütze stricken kann. Bisher sind meine Strickfähigkeiten noch nie über diverse Schals und zwei Teddybären in der Grundschule hinausgegangen. Aus diesem Grund wollte ich mal etwas Neues probieren – und bin gnadenlos an den Erklärungen gescheitert. Aus diesem Grund habe ich kapituliert und das Buch an meine Mama weitergegeben, deren Strickkünste deutlich besser sind, als meine. Aus diesem Grund werde ich ihre Erfahrungen mit „Animal Hats“ in dieser Rezension beschreiben.

Da auch sie bisher keine Mützen gestrickt hat, begann sie mit der „Grundanleitung – Einfache Mützen“. Dabei hatte sie (genauso wie ich auch) große Probleme mit den vielen Abkürzungen und Verweisen auf andere Seiten. Erst durch mehrfaches durchlesen und stundenlanges Grübeln (gemeinsam mit meinem Vater, der sich dann auch noch darüber den Kopf zerbrach) kam ein wenig Klarheit und meine Mutter begann endlich mit dem Stricken.
Das Aufnehmen der Maschen für den Rand, sowie der Mittelteil (Rundstricken mit dem Nadelspiel) machten keinerlei Probleme. Das Abnehmen gelang jedoch nur mit Hilfe der Abbildung, auf die in der Anleitung verwiesen wird. Für den ersten Versuch finde ich die Mütze sehr gelungen, obwohl sie weder mir, noch meinem 1jährigen Neffen passt. Die Form jedoch stimmt schon mal und einen dankbaren Abnehmer hat sie, wie man unten bei den Fotos sieht, auch gefunden.

An die mehrfarbigen Mützen wagte meine Mama sich zunächst noch nicht, allerdings möchte sie sich in den nächsten Wochen noch einmal daran versuchen. Die Strickanleitungen sind ein wenig kompliziert erklärt und die vielen Zahlen irritieren sehr.
Übersichtlicher wäre es wahrscheinlich, wenn es Reihe für Reihe erklärt werden würde.

Insgesamt kann man also festhalten, dass „Animal Hats – Mützen für den Grossstadt-Dschungel“ optisch zwar sehr schön aufgemacht ist, die Erklärungen für einen Anfänger jedoch sehr, sehr schwer verständlich sind. Obwohl im Klappentext betont wird, dass  jeder seine Lieblingstiere als Mütze jetzt ganz einfach selbst stricken kann, muss ich dem widersprechen. Eine fortgeschrittene Strickerin hat damit sicherlich keine Probleme, Anfänger hingegen haben es damit wirklich nicht leicht.

Aber Gollum freut sich! 😉

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
Send to Kindle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://little-dhampir.de/2013/05/14/animal-hats-mutzen-fur-den-grossstadt-dschungel-von-lydia-klos/

2 Kommentare

  1. diePoe

    Gollum steht die Mützer hervorragend!

  2. Elke Lehmann

    Littl Dhampir hat das geschrieben, worüber ich mich auch immer ärgere.
    Warum muß man Strick- und Häkelanleitungen immer so kompliziert machen.
    Da muß man sich nicht wundern, wenn jüngere Leute auf Handarbeiten verzichten.
    Im Heft “ Mützen für den Grossstadt- Dschungel“ sind so hübsche Modelle auch für
    junge Mädels oder Frauen drin, die zum nachmachen toll wären.
    Aber leider ist für Anfänger die Anleitung sehr schwierig zu verstehen.
    SCHADE!!!

Kommentare sind deaktiviert.

banner