«

»

Beitrag drucken

Band 2: „Selection – Die Elite“ von Kiera Cass

Titel: Selection – Die Elite
Autor: Kiera Cass
Originaltitel: The Elite
Übersetzer: Susann Friedrich
Erscheinungsdatum: 2014
ISBN: 978-3737362429
Seitenanzahl: 384
Verlag: FISCHER Sauerländer

Inhalt:
Von 35 Mädchen sind nur noch 6 im Casting um Prinz Maxon übrig und jedes kämpft auf seine Art und Weise um sein Herz. Nur America ist sich ihrer Gefühle noch immer nicht sicher, da ihr Exfreund Aspen mit seinem Erscheinen und seiner Arbeit als ihr Wachmann ihre Gefühlswelt nur noch mehr durcheinander bringt. Sie empfindet definitiv etwas für Maxon und kann sich mittlerweile sogar eine gemeinsame Zukunft mit ihm vorstellen, doch ihre alte Liebe zu Aspen lässt sich nicht so einfach verdrängen und kommt mit jedem Mal, das sie ihn sieht, wieder zum Vorschein. Natürlich möchte sie keinen von beiden verletzen und setzt immer wieder darauf, sie um mehr Zeit zu bitten. Als es jedoch zu einem schrecklichen Vorfall kommt, wird ihr gesamter Glauben an sich, das Casting und vor allem Maxon auf eine harte Probe gestellt.

Fazit:
„Die Elite“ ist der zweite Band der mitreißenden „Selection“-Trilogie von Kiera Cass und schließt direkt an die Geschehnisse des ersten Bandes an.
Die 17jährige America Singer ist sich ihrer Gefühle immer noch nicht sicher und kann sich einfach nicht zwischen Prinz Maxon und ihrer Jugendliebe Aspen entscheiden. Der Kampf zw3ischen den Mädchen wird immer verbitterter und gerade Celeste macht es America nicht gerade einfacher. Durch ein unvorhersehbares Ereignis gerät Americas Entschlossenheit was Maxon betrifft nur noch mehr ins Wanken, denn sie zweifelt nicht nur an ihm, sondern beginnt auch darüber nachzudenken, was eine Ehe für sie bedeuten würde. Sie wäre nicht nur Maxons Frau, sondern auch Prinzessin von Illéa und somit zukünftige Königin. Doch ist sie dieser Aufgabe überhaupt gewachsen? Eine Menge Dinge lassen sie daran zweifeln, begonnen bei der Tatsache, dass sie eigentlich nur ein ganz normales Mädchen ohne diplomatische Beziehungen oder Einflüssen aus der fünften Kaste ist.
„Die Elite“ steht seinem Vorgänger in nichts nach und konnte an Spannung noch mehr zulegen. Die Lage in Illéa wird immer angespannter und die Rebellen sind eine stetig wachsende Bedrohung. Dadurch ist „Die Elite“ auch weitaus heftiger als der erste Band. Von der anfänglichen Unbekümmertheit, bei der es im Casting ausschließlich darum ging, das Herz des Prinzen zu gewinnen, ist nicht mehr viel übrig geblieben, denn es herrscht durch die gegebenen Umstände eine permanente Anspannung.
Kiera Cass hat mit dem zweiten Band eine meiner Meinung nach perfekte Fortsetzung geschaffen, die nicht nur überrascht, sondern teilweise auch ziemlich schockiert. Einige Wendungen hätte man wirklich nicht erwartet, was der Geschichte noch mehr Pepp verleiht.
Meine Sympathie zu America wurde noch gesteigert, auch wenn mich ihr permanentes hin und her zwischen Maxon und Aspen doch ein klein wenig genervt hat. Jedoch gehört dies zur Geschichte dazu und auch wenn ich den dringenden Wunsch danach verspürt habe, dass Aspen endlich mal richtig eins übern Latz gezogen bekommt, tut diese Dreiecksbeziehung dem Buch wirklich gut. Die Angst, entdeckt zu werden, ist ein ständiger Begleiter.
Maxons Absichten sind oftmals nicht allzu deutlich, sodass er ziemlich geheimnisvoll und undurchschaubar wirkt. Trotzdem muss man ihn einfach mögen!
„Die Elite“ hat mich nach dem überragenden ersten Band erneut vollkommen in seinen Bann gezogen und absolut begeistert. Spannend, dramatisch und sehr unterhaltsam sind die Adjektive, die diesen zweiten Band am besten beschreiben. Ich bin sicher, dass uns ein großartiger Abschluss im dritten Band bevorstehen wird.

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
Send to Kindle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://little-dhampir.de/2014/03/17/band-2-selection-die-elite-von-kiera-cass/

banner