«

»

Beitrag drucken

But there’s no place like London… #3

oldvicraRA2Tja, nun ist es raus… der Grund, warum wir eigentlich nach London gereist sind, war natürlich die Theateraufführung von Arthur Miller’s „The Crucible“ (zum Bericht) mit Richard Armitage in der Hauptrolle. Dafür, dass die Poe und ich ja eigentlich nur als Begleitung von unserer lieben Herba waren, war ich ganz schön nervös, als wir schließlich nach fast 4 Stunden aus dem Theater geströmt sind. Und dann hatten wir auch noch das unverschämte Glück, sofort den richtigen Ausgang zu erwischen, denn wir landeten direkt ein paar Meter von der Stage Door RA5entfernt. Natürlich haben wir uns sofort dort positioniert und die Programmhefte bzw. meine Hobbit-Ausgabe ausgepackt. Innerlich habe ich mich bereits auf eine ellenlange Wartezeit eingestellt, als es plötzlich auch schon lauter wurde und Mr. Armitage nach draußen trat. Es ging alles ziemlich schnell, denn er arbeitete sich von einem Fan zum nächsten, erfüllte Autogramm- und Fotowünsche und hörte den Fans zu. Als er schließlich bei mir ankam, hielt ich ihm meine deutsche Hobbit-Ausgabe hin, die er signierte und fragte ihn, ob ich ein Foto mit ihm machen dürfte. „Sure!“ bekam ich als Antwort und schon machten wir uns Selfie, bevor er auch schon weiter ging. Nachdem ich Herba und Richard fotografiert habe, schwebten wir beide glücklich und zufrieden auf die andere Straßenseite, wo wir auf die Poe warteten und noch ein paar Fotos von weitem machten. Als die Poe dann ebenfalls angeschwebt kam und uns von ihrem intimen Erlebnis mit Mr. Armitage berichtete, kam dann auch endlich in meinem kleinen Köpfchen an, was wir gerade erlebt haben und ich musste kurzerhand meine Mama anrufen, um ihr quietschend zu erzählen, was gerade  geschehen ist.

RAUnd als krönenden Abschluss passierte uns dann noch etwas ganz verrücktes, das mir (wieder mal) fast das Leben gekostet hätte. Nachdem wir unsere Blicke von Mr. Armitage losreißen konnten, haben wir uns so langsam auf den Weg zurück zum Hotel gemacht und wollten vorher noch in einem Supermarkt vorbei schauen. Ich weiß gar nicht mehr so recht, ob das davor oder danach passiert ist, aber wir standen an einer Straßenecke und überlegten uns, ob wir diese nun überqueren wollen oder nicht. Als mir dann ein ziemlich großer Mann auffiel, der auf uns zugeschlappt kam sagte ich nur  „Ach, schau mal, wer da kommt!“. Total unauffällig auffällig drehten wir uns allesamt um und gafften mit heruntergeklappten Kiefern Mr. Armitage an, der direkt an uns vorbei in Richtung Tube lief. Natürlich ist auch er nur ein ganz normaler Mensch, aber das kam… unerwartet. Vor Schreck machte ich einen Schritt zurück, stolperte über den Fahrradständer hinter mir, was mich einen Schritt zur Seite Richtung Straße machen ließ und entkam haarscharf dem gerade vorbei fahrenden Auto. Uff! Als wir es dann schafften, unfallfrei die Straße zu überqueren, blickten wir dem großen Mann hinterher, der dann schließlich am Horizont verschwand…

RA4

Und hier ist noch eine kleine Zugabe für euch 😉

…to be continued…

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
Send to Kindle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://little-dhampir.de/2014/07/29/but-theres-no-place-like-london-3/

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Servetus

    Von Armitage umgebracht — so oder so. 🙂

  2. guylty

    Jesus Christ. Ich mein, ich kannte die Geschichte ja eigentlich schon aus der Version bei Herba (obwohl sie ja dezenterweise die genaueren Umstände, die dich zu Fall und euch insgesamt zum Stehen brachten, ausgelassen hat), aber das war doch jetzt noch das i-Tüpfelchen. Wie gut, dass nichts passiert ist. Obwohl, wer weiß – vielleicht wäre ja ein Mann im dunklen Sakko und mit Rucksack zu Hilfe geeilt? Der Traum aller Fangirls – und Gegenstand zahlreicher Fan Fics *ggg*. Fantastisch, dass du auch noch die Gegenwart hattest, ein Foto von hinten zu machen *kicher*. Und das Applaus-Video ist natürlich auch noch der Gipfel! Klasse. Und danke.
    Ok, und jetzt bin ich wieder still. (Sorry, kann mich in meiner Begeisterungsfähigkeit nicht gut kurz fassen.)

  3. Herba

    Ich glaube, wenn RA bei Cat erste Hilfe hätte leisten müssen, hätten Pö und ich uns dazu gelegt 😉

    1. linda60

      Ja!! Das glaube ich euch glatt!! Sehr gute Idee! Da hätte er alle Hände voll zu tun gehabt.

      1. linda60

        wow, dieses grüne Männchen/Gesicht (Avatar) schaut ein wenig verdrieslich drein! Kann frau dagegen ein Veto einlegen???? 😀

      2. Herba

        🙂

Kommentare sind deaktiviert.

banner