«

»

Beitrag drucken

Schmuck aus „Der Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“

Ich bin bereits seit 2001 ein riesiger Fan von Tolkiens Fantasyepos „Der Herr der Ringe“. Zu Weihnachten hat mir mein Freund einen großen Wunsch erfüllt und mir Arwens Abendstern geschenkt. Ich selbst habe mir ebenfalls ein bisschen Schmuck zu den Filmen gekauft und möchte euch diesen heute etwas näher vorstellen.

Der Eine RingDen Einen Ring habe ich bereits vor zwei Jahren gekauft, deswegen sieht er auch schon leicht mitgenommen aus, da ich ihn täglich trage. Er ist unheimlich leicht und man spürt ihn kaum am Finger. Trägt man ihn jedoch mal einen Tag nicht (und genau das ist mir letztens passiert, da ich ihn nicht gefunden habe…) fühlt man sich irgendwie… nackt. Auf dem Foto bei amazon macht es den Anschein, als ginge die Elbenschrift durchgängig um den ganzen Ring – dies ist bei meinem Modell nicht der Fall. Auf der einen Hälfte verläuft die Schrift außen, auf der anderen innen. Viele sind davon enttäuscht gewesen, als sie den Ring bekommen haben – mich stört es allerdings nicht. Ich habe mich damals für das Modell aus 925er Silber entschieden, das preislich etwa zwischen 60-80€ liegt. Geliefert wird in einer hübschen „Herr der Ringe“-Dose. Bei der Ringgröße habe ich die  62 genommen, die 19,7mm entspricht. Der Ring ist mir ein klein wenig zu groß und sitzt daher ein bisschen locker auf dem Finger, rutscht jedoch nicht herunter. Der Ring ist 6,5mm breit und 1,2mm dick. Die elbische Schrift ist sehr schön in den Ring eingraviert. Ein Nachteil des Silberringes ist leider, dass dieser gerade beim täglichen Tragen unheimlich verkratzt, wie man auch auf dem Bild sehen kann. Einmal habe ich den Fehler gemacht und habe ihn bei einem Konzert an der einen und einen Stahlring an der anderen Hand getragen. Beim Klatschen entstanden dabei ziemlich tiefe „Einschlagspuren“, weswegen ich noch immer ein bisschen weine. Aber da der Ring insgesamt so toll ist, werde ich ihn mir wohl demnächst einfach nochmal kaufen.

Kili-RingKilis Siegelring habe ich mir erst vor kurzem gekauft. Eigentlich ist dieser explizit als Herrenring ausgewiesen, weshalb ich zunächst auch ein wenig skeptisch war, ob er nicht zu klobig wirkt. Im Nachhinein bin ich jedoch sehr froh, dass ich meine Zweifel einfach ignoriert habe. Nachdem der Elbenwald-Store in Frankfurt mir leider nicht helfen konnte, habe ich ihn schließlich bei amazon bestellt. Mit 109,90€ ist dieser schon recht teuer, doch als Fan gibt man da gerne den einen oder anderen Taler aus, zumal dieser mich sehr überrascht hat. Eigentlich war es mehr ein Prinzipkauf, da ich als riesiger Kili-Fan diesen Ring einfach tragen MUSS. Die Größen dieses Ringes sind ein wenig anders, als die vom Einen Ring, weswegen ich vorher mal wieder messen musste. Da die 62 etwas groß ist und es bei diesem Modell nur die 60 und 63 in diesem Maßrahmen gibt, habe ich mich diesmal für die 60 entschieden, die 19,1mm entspricht. Und der Ring passt wie angegossen! Er ist weder zu eng, noch zu weit. Er besteht ebenfalls aus 925er Silber und glänzt noch sehr auffällig. Mit einer Höhe von 2,3mm und einer Breite von 8,4mm ist er natürlich ein wenig größer, doch da ich zuvor einen Edelstahlring mit ähnlichen Maßen getragen habe, der jedoch deutlich schwerer war, ist dieser viel bequemer. Die Prägungen auf dem Ring sind recht ordentlich, jedoch bezweifle ich, dass der dunkle Untergrund lange unbeschadet sein wird.

ArwensAbendsternBei diesem Schmuckstück handelt es sich um mein absolutes Lieblingsstück der „Herr der Ringe“-Kollektion – Arwens Abendstern. Diesen habe ich zu Weihnachten von meinem Freund bekommen und es gibt keine Kette, die ich mehr liebe, als diese. Er hat sich dabei für die filigrane Version entschieden – ich hätte definitiv die selbe Wahl getroffen. Den Abendstern gibt es in zahlreichen Varianten. Kleiner, größer, das Filmreplik, aus Gold… Doch diese hier ist meiner Meinung nach die schönste, auch wenn sie nicht zu 100% der Filmversion entspricht. Je nach Händler bekommt man diese für etwa 139€. Sie besteht aus 925 Sterling Silber und 7 Steinen aus edelsten Kristall – laut amazon handelt es sich dabei um Zirkonia, die alle einzeln eingefasst sind. Bei anderen Varianten der Kette sind sie zum Teil nur eingeklebt – bei dieser kann man ziemlich sicher sein, dass sie auf jeden Fall auch halten (ich bin da immer ein wenig ängstlich). Vom Anhänger bis zur unteren Spitze ist der Anhänger 6,3cm lang. An der breitesten Stelle ist sie 3,2cm breit. Geliefert wird sie ebenfalls in einer hübschen „Herr der Ringe“-Schmuckschatulle. Außerdem ist eine 50cm lange Collierkette mit dabei, die ich allerdings ein wenig kurz finde. Außerdem ist der Verschluss sehr schwer zu verschließen, was aber auch einfach ein Fehler an meiner Kette sein könnte. Dabei empfiehlt sich, eine längere Kette dazu zu kaufen. Der Anhänger selbst ist unheimlich fein gearbeitet und einfach wunderschön. Wenn man ihn trägt, spürt man ihn kaum, so leicht ist er.

Abendstern OhrringeZusätzlich zu Arwens Abendstern hat mein Freund mir noch die passenden Ohrstecker zu Arwens Abendstern geschenkt. Sie bestehen ebenfalls aus 925er Sterling Silber und 7 Zirkonia-Kristallen. Wie auch bei Arwens Abendstern sind die Kristalle alle einzeln eingefasst. Der Preis liegt hierbei bei etwa 69€. Mit einem Umfang von 1,4cm sind sie relativ groß und beim Tragen ein absoluter Hingucker. Bisher habe ich sie noch nicht getragen, da ich sie mir für besondere Anlässe aufhebe, aber sie sind genauso schön wie der Abendstern und eine wunderbare Ergänzung dazu. Die Ohrringe werden in der gleichen Box geliefert, wie der Abendstern. Durch die Kristalle sind sie natürlich ein klein wenig schwerer, als gewöhnliche Stecker, was beim Tragen allerdings kein Problem darstellen sollte.
Kilis RunensteinEs ist zwar nicht direkt ein Schmuckstück, doch Kilis Runenstein gehört für mich trotzdem zu meinen „Herr der Ringe“- und „Hobbit“-Schätzen dazu. Soweit ich weiß gibt es den nur direkt bei Weta Workshop zu kaufen, doch er ist so überraschend günstig, dass es das auf jeden Fall Wert ist, dort zu bestellen. Dazu braucht man lediglich eine Kreditkarten. Der Stein kostet 9,99$. Das entspricht etwa 7,49€ – an Versandkosten kommen gerade mal 2,19€ hinzu, wa sinsgesamt einen Betrag von 9,68€ ergibt (ist natürlich auch kursabhängig!). Da kann man doch wirklich nichts gegen sagen. Der Stein wird in einem blauen Säckchen mit „Hobbit“-Aufschrift geliefert. Die Runenschrift bedeutet „Komm zu mir zurück“. Im Film „Der Hobbit – Smaugs Einöde“ erzählt Kili, dass dieser Runenstein ein Glücksbringer sei, den ihm seine Mutter gegeben hat. Die Runen im Stein sind sehr schön gearbeitet und auch die Risse und Macken wurden bei der Gestaltung bedacht. Die Farbe ist unheimlich schön – allerdings meiner Meinung nach ein wenig heller als im Film. Andererseits war es dort im Kerker auch ganz schön dunkel…
Für Kili-Fans ist dieses kleine Accessoire definitiv ein Must Have.

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
Send to Kindle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://little-dhampir.de/2015/01/04/schmuck-aus-der-herr-der-ringe-und-der-hobbit/

3 Kommentare

  1. E. L.

    Ich habe die Schmuckstücke im Original gesehen und kann nur bestätigen, dass sie wunderschön sind. Kann man weiter empfehlen, über den Preis kann man geteilter Meinung sein. Aber Liebhaber kennen keine Grenzen. Tolles Geschenk, so einen spendablen Freund hätte ich auch gern.

  2. Denise W.

    Huhu,
    toller Artikel!

    Ich stöbere immer bei Elbenwald, habe bisher aber noch nicht zugeschlagen.
    Arwens Abendstern wird mit Nenya immer mein Liebling sein 😉

    Den Runenstein finde ich aber auch sehr cool, mal sehen, vielleicht zieht doch bald noch was ein 😉

    Viele liebe Grüße
    Denise

  3. Sandra S.

    Herr der Ringe ist einfach wunderschön liebevoll ausgestaltet worden. Den Abendstern habe ich mir auch gewünscht, seit Aragorn ihn auf der Leinwand erhalten hat. Vor 5 Jahren habe ich ihn auch bekommen (natürlich von meinem Herzblatt) und trage ihn so oft es geht!
    Mir ist leider ein Stein herausgebrochen und nach mehreren Jahren Dauertragen ist das Silber nicht mehr so glänzend wie an Anfang, auch die Steine sind etwas matter. Aber ich habe auch keine Elbenwald-Sterling-Silber-Version, daher macht das nichts.
    Ich würde ihn gegen nichts eintauschen. .. und die Ohrringe dazu gönne ich mir vielleicht auch mal 😉
    Liebe Grüße, Sandra

Kommentare sind deaktiviert.

banner