«

»

Beitrag drucken

„Vier Jahre ohne dich“ – Katharina Wolf im Interview

Demnächst erscheint ein Buch von einer Autorin, das ich euch unbedingt ans Herz legen möchte. Katharina Wolf ist nicht nur eine liebe Freundin, sondern in meinen Augen auch eine sehr talentierte Nachwuchsautorin, deren Debüt „Vier Jahre ohne dich“ mich vollends begeistern konnte.

4jWorum geht es?

Endlich ist Nora glücklich. Nach einer schwierigen Kindheit hat sie in Jan ihre erste große Liebe gefunden – und in seiner Familie Geborgenheit und Zusammenhalt. Alles ist perfekt. Bis zu jenem Abend, der alles ändert. Nichts ist mehr so wie es war … selbst vier Jahre später nicht.

Bei amazon ist das Buch bereits vorbestellbar – genauso auch im Verlagsshop, wo es gleich in zwei unterschiedlichen Varianten erscheinen wird! Die Buchhandelsversion wird blau sein, exklusiv beim Verlag gibt es jedoch noch eine wunderschöne grüne Ausgabe. Beiden Ausgaben wird bei Bestellung über den Verlagsshop ein Wendeposter mit beiden Covervarianten beiliegen. Auf Wunsch können die Ausgaben natürlich auch signiert bestellt werden.

Auf ihrer Homepage und ihrer Facebookseite erfahrt ihr ein bisschen mehr über die Autorin.

Um euch Katharina ein bisschen näher vorzustellen, habe ich ein kleines Interview mit ihr geführt. Viel Spaß dabei 😉

Aber hallo! Wer bist du denn?
Ich bin die Katharina und wer bist du? 😉

Ich bin Cat 😛 Erzähl doch bitte ein wenig über dich. Wer bist du, was machst du so?
Aaaaaaaaalso, ich bin Katharina Wolf, 30 Jahre alt und lebe in Ludwigshafen am Rhein. Ich arbeite als Online Redakteurin und bin eigentlich auch den Rest des Tages ununterbrochen im Internet unterwegs und tummle mich in diversen sozialen Medien. Ansonsten lese ich noch sehr viel, betreibe einen eigenen Buch-Blog und bin seit neustem auch noch Autorin 🙂

„Vier Jahre ohne dich“ ist dein erstes Buch. Viele Leute träumen davon, ihr erstes eigenes Baby bei einem Verlag unterzubringen. Wie bist du denn zum Amrûn Verlag gestoßen?
Ich schreibe schon sehr lange, meist aber einfach nur Geschichten, die ich dann an Weihnachten meiner Familie geschenkt habe. Irgendwann kam automatisch die Frage auf: Warum veröffentlichst du das nicht so richtig und lässt noch mehr Leute an deinen Geschichten teilhaben? Zuerst war ich unsicher. War ich wirklich schon soweit? Aber dann versuchte ich es einfach und bewarb mich auf gut Glück bei ca. 10 Verlagen. Am Ende bin ich bei Amrûn gelandet und bislang sehr zufrieden mit meiner Entscheidung.

Viele Jungautoren stehen vor der Entscheidung: Selfpublishing oder Verlag? Hast du auch mit dir gehadert kaddaoder war von vornherein klar, dass du in einem Verlag veröffentlichen möchtest?
Für mich war klar, dass ich lieber mit einem Verlag zusammenarbeiten würde. Als Selfpublisher muss man organisiert sein, sehr viel planen, bedenken und koordinieren … ich bin für sowas viel zu chaotisch. Ich war sehr dankbar für die Erfahrung des Verlags! Gerade als Neuling ist man anfangs doch sehr überfordert.

Wie lange hast du denn an „Vier Jahre ohne dich“ geschrieben?
Ich habe im November 2014 im Rahmen des „National Novel Writing Month“ mit dem Schreiben der Story begonnen. Nach knapp 3 Monaten war ich glaube ich fertig. Danach folgten aber noch einige Korrekturen und Überarbeitungen.

In deinem Roman geht es unter anderem auch um Drogenmissbrauch. Wie haben sich deine Recherchen gestaltet?
Als lustig und überraschend. Ich kann ja – zum Glück – nicht mit allzu viel eigener Erfahrung glänzen. Ich habe ab und an mal meine Freunde auf Facebook gefragt, ob beispielsweise jemand den aktuellen Preis für Kokain weiß. Die Personen, die mich daraufhin anschrieben, waren genau die, von denen ich es am wenigsten erwartet hätte.

Für Nora ist Jan die erste große Liebe. Glaubst du, dass man sich in diesem jungen Alter schon auf einen Menschen festlegen kann bzw. sollte?
Ich denke schon, dass man  früh seine große Liebe finden kann. Ich kenne einige in meinem Bekanntenkreis, die sich schon zu Schulzeiten fest gebunden haben und noch heute mit der Person glücklich zusammen sind. Wenn es passt, dann passt es eben. 🙂

Hast du schon ein neues Projekt am Start? Was können wir in Zukunft von dir erwarten?
Buch zwei ist in Arbeit. Komischerweise spielen auch da die Themen „Drogen“ und „Alkohol“ eine wichtige Rolle. Und natürlich die Liebe 😉

Wie fieberst du deiner ersten Veröffentlichung entgegen? Bist du sehr aufgeregt? Nervös? Hast du Ängste, von denen du uns erzählen möchtest?
ICH HABE ANGST! Nein wirklich. Ich freue mich zwar unglaublich auf den Moment, mein Buch endlich in den Händen halten zu können. Aber ich habe auch unglaubliche Angst vor schlechten Rezensionen oder noch schlimmer:  davor, dass es einfach schlichtweg niemand kauft!

Was möchtest du der Welt unbedingt noch mitteilen?
Kauft mein Buch und seid nett zu mir 😉 Ach, und wenn ihr Fragen habt oder so dürft ihr mich gerne über meine Facebook-Seite kontaktieren. Freue mich darauf, mit Lesern in Kontakt zu treten und zu diskutieren.

Foto: ©Katharina Wolf
Cover: ©Amrûn Verlag

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
Send to Kindle

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://little-dhampir.de/2015/09/02/vier-jahre-ohne-dich-katharina-wolf-im-interview/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Rica

    Ein tolles Interview mit einer noch tolleren Autorin! Das Buch ist bereits vorbestellt 🙂

  2. E.L.

    Glückwunsch, ein interessantes Interview mit einer sympathischen Autorin. Bin schon sehr auf ihr Buch gespannt. Ich wünsche ihr weiterhin alles Liebe und für das bevorstehende Ereignes alles erdenklich Gute….🍼🍼 🍼
    Herzliche Grüße!

  3. Ingrid Bluhm

    Hallo, Katharina,
    ich habe Kontakt mit Ihrer Großmutter Christa und wir haben uns über Sie unterhalten.
    Da ich ein absoluter Bücherwurm bin werde ich Ihr Buch demnächst vorbestellen.
    Ich freue mich schon darauf.
    Schöne Grüße Ingrid Bluhm

  4. Claudia

    Mir scheint, da wächst ein tolles Talent heran.
    Wünsche einen tollen Start zur Premiere!

Kommentare sind deaktiviert.

banner