„Silberlicht“ von Laura Whitcomb

Titel: Silberlicht
Autor: Laura Whitcomb
Originaltitel: A Certain Slant of Light
Übersetzer: Sabine Thiele
Erscheinungsdatum: 2010
ISBN: 978-3426283288
Seitenanzahl: 320
Verlag: Pan Verlag


Inhalt:
Helen ist tot und folgt nun schon vielen Jahren als Licht ihren Bewahrern. Stirbt ein Bewahrer, erwählt sie sich den Nächsten, um weiterhin in der Welt weiterleben zu können.
Niemand hört sie. Niemand sieht sie.
Doch eines Tages bemerkt sie plötzlich den fest auf sie gerichteten Blick eines Schülers, den ihr Bewahrer Mr. Brown gerade mit dem Rest der Klasse unterrichtet.
Hinter der Fassade des Billy Blake verbirgt sich James, ebenfalls ein Licht. Sofort entbrennt zwischen den beiden das Feuer der Liebe. Doch bevor sie diese voll und ganz ausleben können, braucht Helen erstmal einen menschlichen Körper…

Fazit:
„Silberlicht“ ist der erste Roman von Laura Whitcomb. Mit ihm gewann sie 5 Literaturpreise und war für weitere 6 nominiert.
Mit Helen hat sie eine sehr mitfühlende und doch geheimnisvolle Protagonistin geschaffen.
Ohne jegliche Erinnerung an das Leben vor ihrem Tod streift sie nun schon seit Jahren durch die Welt und flüstert ihren Bewahrern literarische Meisterwerke ins Ohr.
Sie bezeichnet ihre Vergangenheit oft als sündhaft und man erfährt erst am Ende, was es damit auf sich hat.
Nachdem sie James kennen gelernt hat, ändert sich für sie alles. Endlich hat sie wieder jemanden, der sie wahrnimmt und mit dem sie reden kann, den sie sogar lieben kann.
James ist eine genauso emotionale und auch liebevolle Person wie Helen. Zusammen bilden sie ein wunderschönes Paar.
„Silberlicht“ ist sehr schön geschrieben, es liest sich sehr flüssig und garantiert ein perfektes Lesevergnügen.
Ich kann mich bei diesem wunderschönen Buch nur der Beschreibung auf der Buchrückseite anschließen:
Helen und James – das neue Traumpaar der übersinnlichen Welt!

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://little-dhampir.de/2011/03/01/silberlicht/

1 Kommentar

    • Kelly on 1. März 2011 at 19:44

    I’m not even going to try to reply in German. Because, seriously, that’s a horror I’d like you to be spared from! xD
    But this was one of the books I really wanted to read, but wasn’t sure if it was just going to be another rip off (i.e. Ghost Girl). But apparently it isn’t. James is, also, a name I extremely like! But the new dream couple? Really? This book that good?

Kommentare sind deaktiviert.