Signierstundengeschichten Teil I

Einige von Euch wollten mal meine Sammlung an signierten Büchern sehen =) Zu jedem Autogramm gibt es nun eine kleine Geschichte, wie ich dazu gekommen bin =)


Als ich hörte, dass Lara Adrian nach Deutschland kommt, war ich total aufgeregt. Als dann die Tourdaten kamen, wusste ich nicht, ob ich weinen oder lachen sollte. So viele Großstädte… aber rankfurt war nicht dabei. Doch dann fiel mir ein, dass ich ja eine Freundin in Berlin habe, die die Bücher von Lara auch total gerne liest =) Ich schickte ihr mein Exemplar vor „Kiss of Crimson“ und sie ließ es bei der Autogrammstunde signieren. Danke, Johanna! *_*

Lara Adrian veranstaltete ein „Virtual Signing“ – es gab insgesamt 700 Exemplare von „Taken by Midnight“, die signiert verschickt wurden. Diese mussten über die Homepage von Lara bestellt werden. Ich kam, sah und kaufte! =)
___________________________________________________________

Ich glaube, es war im Jahr 2007… es war das erste Subway to Sally-Konzert, das ich mit meinem Freund besuchte. Es fand in der Frankfurter Batschkapp statt. Nach dem Konzert kaufte ich mir das Subway to Sally Songbook, das Bodenski veröffentlicht hat. Dann ließ ich es von der Band signieren =)

___________________________________________________________

Es war im November 2009, als wir Cassandra Clare in der Buchhandlung Hugendubel in Frankfurt trafen. Sie las aus ihrem aktuellen Buch „City of Glass“ vor und beantwortete anschließend ein paar Fragen. Dann gab es Autogramme.
Ich hatte meine Eltern dabei, die fanden das total klasse 😉

___________________________________________________________

Dieses Autogramm von Kresley Cole habe ich beim Loveletter-Magazin gewonnen! Es ging darum, dass das Magazin ein Interview mit Kresley plante, in dem sie als Nix antwortete. Die Leser waren aufgerufen, Fragen einzusenden, aus denen dann ein paar ausgewählt wurden. Ich hatte eine ziemlich dämliche Frage, wie ich fand. Und trotzdem hatte ich Glück! Die Fragen wurden übrigens alle abgedruckt 😉 In diesem Sinne vielen herzlichen Dank an das Loveletter Magazin!
___________________________________________________________

Meinen Bericht zur Signierstunde mit Sebastian Fitzek findet ihr hier.

___________________________________________________________


Meinen Bericht zur Lesung und Signierstunde mit Cornelia Funke findet ihr hier.

___________________________________________________________

Wolfgang Hohlbein, seine Frau Heike Hohlbein und seine Tochter Rebecca Hohlbein habe ich nun schon auf mehreren Buchmessen getroffen. Seine Familie gehört ja schon regelrecht zum Inventar der beiden deutschen Buchmessen, von daher ist er dort auch oft bei Autogrammstunden anzutreffen 😉

___________________________________________________________

Jeanine Krock habe ich bereits 2 Jahre am Stück auf der Leipziger Buchmesse getroffen. 2010 war ich zunächst bei ihrer Lesung, bei der sie aus einem Buch ihrer Licht und Schatten-Reihe gelesen hat (ich glaube, es war „Der Blutkristall“), Danach gab es noch eine sehr überfüllte Signierstunde. Dort habe ich mir „Der Venuspakt“ signieren lassen. Dieses Jahr waren wir in einer Buchhandlung im Leipziger Hauptbahnhof, in der Jeanine Krock zusammen mit 3 anderen Autoren las. Diesmal stellte sie uns ihren neuen Roman „Wind der Zeiten“ vor und las aus „Flügelschlag“. Diesen und „Die Sternenseherin“ habe ich mir dort signieren lassen.

___________________________________________________________

Alexandra Neldel, bekannt aus der Telenovela „Verliebt in Berlin“, die damals auf Sat.1 lief, trafen wir, ich glaube es war 2004 oder 2005, ebenfalls auf der Fankfurter Buchmesse. Das war wirklich Zufall! Wir wussten nicht, wer signiert. Dort war nur eine riesen Schlange… wir stellten uns einfach mal an und sind aus allen Wolken gefallen, als wir plötzlich Alexandra Neldel gegenüber standen =)

___________________________________________________________

Auf der Buchmesse 2010 traf ich Alyson Noel. Ich muss einfach dazu sagen: diese Frau ist zuckersüß! Sie hatte ein so unglaublich süßes und ansteckendes Lächeln! Es war eine Art Gesprächsrunde, die geführt wurde. Danach gabs eine Signierstunde. Der 4. Band der Evermore-Reihe, „Das dunkle Feuer“, war zu der Zeit noch nicht erschienen. Wir bekamen manuskriptartige Leseproben, die Alyson signierte =) Außerdem habe ich mir den ersten Band der Evermore-Serie signieren lassen =)

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://little-dhampir.de/2011/04/07/signierstundengeschichten/