Fragen und Antworten zu „The Golden Lily“ von Richelle Mead

Die Entertainment Weekly führte kürzlich ein Interview mit der Star-Autorin Richelle Mead. Im April wird „Bloodlines – Falsche Versprechen“, der erste Band der neuen Spin-Off-Serie zu „Vampire Academy“ auch in Deutschland erscheinen. In diesem Interview geht es bereits um den 2. Band – Achtung! Es sind Spoiler enthalten.

Letztes Jahr profitierte die Autorin Richelle Mead von ihrer bekannten “Vampire Academy”-Reihe und veröffentlichte “Bloodlines”, der erste Teil der 6-bändigen Spinn-Off-Reihe. Wir bekamen das erste Kapitel von „The Golden Lily“ (wird in den USA am 12 Juni veröffentlicht)  in unsere Hände und haben mit Richelle Mead gesprochen, wie  Sydney’s Zukunft in der Serie aussehen wird und warum die Fans das Buch möglicherweise quer durch den Raum (vor Freude?) werfen werden, wenn sie es beendet haben.

Hättest du gedacht, dass der letzte Satz von “Bloodlines” solch eine Aufregung verursachen würde?

Ich habe es gehofft, aber die Reaktionen haben mich wirklich überrascht! Es kenne einige Leute, die gesagt haben, dass sie das Buch vor Freude quer durch den Raum geworfen haben, als sie diesen Satz gelesen haben, was sehr lustig ist, da viele Leute „Shadow Kiss“ durch den Raum geworfen haben, weil sie wegen des letzten Satzes so frustriert waren. Ich glaube, meine Bücher sind dazu verdammt, hart rangenommen zu werden… aber das ist hoffentlich ein Kompliment! Einige haben mir gesagt, dass „The Golden Lily“ einige Wände treffen wird…

Was kannst du uns über Dimitris Rolle im zweiten Buch verraten?

Naja, seit Sydney, Adrian, Jill und Eddie die Stars in dieser Serie sind, spielt Dimitri mehr eine Nebenrolle, wenn man es mit der anderen Serie vergleicht. Das ist traurig, den Fans kann aber versichert werden, dass er immernoch reichlich das tut, was er am besten kann: heiß sein, anderen den Hintern versohlen und eine Menge Weißheiten mit seinem russischen Akzent rauslassen.

Wie wird sich das Band zwischen Sydney, Eddie, Adrian und Jill entwickeln?

Diese Gruppe ist wie eine richtige, kleine Familie. Jeder von ihnen wächst in dieser Serie und stellt sich neuen Herausforderungen, welche die Beziehungen untereinander beeinträchtigen. Sie haben ihre gestörten Momente aber trotz allem stehen sie sich unheimlich nah und unterstützen sich gegenseitig. Angeline von den [Keepers – Bewahrern?] stößt in diesem Buch zu ihnen, was ein umso unberechenbareres Element zu allem hinzufügt.

War es schwierig, im ersten “Bloodlines”-Band aus Sydney’s Sicht zu schreiben?

Es war sehr schwierig. In jeder Serie, egal ob Spin-Off, oder nicht, musst du deinen Erzähler ganz genau kennen, um eine gute Erzählsicht zu haben. Viel davon kann nur während dem Schreiben gelernt werden, nachdem man eine ausreichende Menge geschrieben hat.

Wird es in „The Golden Lily“ mehr Romantik geben?

In diesem Buch gibt es überall Romantik.

Die “The World of Richelle Mead”-App kam kürzlich raus – was magst du an dieser neuen Art der Vernetzung mit deinen Fans am meisten?

Ich liebe es, zu sehen, dass Fans auf der ganzen Welt meine Bücher lesen. Ich bekomme eMails von den verschiedensten Orten, aber das auf einer Karte zu sehen, steigert das Ganze zu einem ganz anderen Level. Es ist toll und sehr demütigend. Ich bin so glücklich, dass meine Bücher diese ganze Unterstützung haben!

Unter dem folgenden Link findet ihr außerdem das erste Kapitel von „The Golden Lily“ auf englisch.
>KLICK<



Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://little-dhampir.de/2012/03/21/fragen-und-antworten-zu-the-golden-lily-von-richelle-mead/