Band 1: Sword Art Online – Aincrad

Titel: Sword Art Online – Aincrad
Autor: Reki Kawahara
Zeichnungen: abec
Übersetzer: Verena Maser
Erscheinungsdatum: 2017
ISBN: 978-3842011144
Seitenanzahl: 336
Preis: 9,95€
Verlag: Tokyopop

Inhalt:
2022, Japan: Das von allen sehnsüchtig erwartete VRMMORPG Sword Art Online geht endlich an den Start. Dabei handelt es sich um ein virtuelles Onlinegame, bei dem die Spieler sich durch die 100 Ebenen von Aincrad, einem gigantischen schwebenden Schloss kämpfen müssen. Auch Kirito gehört zu den 10.000 glücklichen Spielern, die pünktlich zum Release in die Welt von SAO eintauchen können. Doch die Vorfreude hält nicht lange an – der Logout-Button ist nirgends zu finden und es gibt keine Möglichkeit, dem Spiel zu entkommen. 10.000 Spieler stecken in einer Welt voller Gefahren fest und es gibt kein Entrinnen – denn der Tod im Spiel bedeutet auch den Tod in der realen Welt.

Fazit:
„Sword Art Online – Aincrad“ von Reki Kawahara ist der erste Band der erfolgreichen Light Novel-Reihe. Die Illustrationen stammen von dem japanischen Künstler abec.
Den meisten wird wohl eher der Anime zu „Sword Art Online“ ein Begriff sein, der seit seinem Release internationale Erfolge feiert. Die Serie basiert auf den Light Novels, an denen Reki Kawahara bereits seit 2002 arbeitet.
Gemeinsam mit dem Helden Kirito tauchen wir in die fantastische Welt von Aincrad ein. Einem riesigen Schloss mit 100 Ebenen, das in der Luft schwebt. Dabei gelingt es Reki Kawahara sehr gut, den Protagonisten sehr authentisch rüberzubringen, sodass man sich als Leser sofort mit ihm im Einklang wiederfindet. Wer die Serie kennt, wird womöglich zunächst irritiert sein, denn der erste Band beschäftigt sich erst einmal ausschließlich mit Kirito und Asuna, dem tapferen Mädchen, das das Herz des sonst einsamen Solokämpfers im Sturm erobert. Erst im zweiten Band werden die anderen Charaktere dazustoßen.
Trotz der Komplexität des Spiels und dem damit verbundenen „Games-Slang“ gelingt es dem Autor, all die unbekannten Begriffe kurz und knapp zu erklären, ohne dabei groß ausschweifen zu müssen. Der Schreibstil ist manchmal recht einfach, ab und an sticht aber auch der liebevolle Sinn fürs Detail hervor. Vor allem die Art, Gefühle zu beschreiben, hat mir an Reki Kawaharas Stil unheimlich gut gefallen. Außerdem ist hervorzuheben, dass er ein Händchen für romantische Szenen hat. Seien es kurze Anspielungen, Eingeständnisse oder auch einfach die Harmonie zwischen Kirito und Asuna… Damit hat er mich wirklich von seinem Können überzeugt!
„Sword Art Online“ ist eine Light Novel-Reihe, mit der ich noch sehr viel Spaß haben werde, zumal ich von dieser Welt gar nicht genug bekommen kann. Kirito ist kein einfacher 0815-Charakter, sondern stich durch seine Komplexität hervor. Er hat viele Schwächen, wirkt oft unnahbar… doch dadurch, dass wir die Geschichte durch seine Augen erleben erhält man auch einen Einblick in das Gefühlslebens des düsteren Teenagers.
Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und kann die Reihe auf jeden Fall wärmstens empfehlen ♥

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://little-dhampir.de/2018/08/03/band-1-sword-art-online-aincrad/