Band 1: „Nette Mädchen beißen nicht“ von Molly Harper

Titel: Nette Mädchen beißen nicht
Autor: Molly Harper
Originaltitel: Nice Girls Don`t Have Fangs
Übersetzer: Stephanie Pannen
Erscheinungsdatum: 2010
ISBN: 978-3802583384
Seitenanzahl: 368
Verlag: Egmont Lyx


Inhalt:
Jane Jameson ist Bibliothekarin mit Leib und Seele. Als sie plötzlich gefeuert wird, versucht sie ihren Frust in einer Kneipe mit Alkohol zu ertränken. Dabei lernt sie den attraktiven Gabriel Nightengale kennen.
Auf dem Heimweg gibt zu allem Überfluss auch noch ihr Wagen den Geist auf. Als der betrunkene Jäger Bud vorbei kommt und sie mit einem Hirsch verwechselt, nimmt das Schicksal seinen Lauf.
Er erschießt sie.
Als sie 3 Tage später in Gabriels Haus aufwacht muss sie feststellen, dass ihr sterbliches Leben vorbei ist und sie nun als Vampir weiter leben muss.
Schon bald muss sie feststellen, dass nicht jeder in der Welt der Vampire Sympathien für sie hegt…

Fazit:

„Nette Mädchen beißen nicht“ ist das Debut-Werk von Molly Harper und der Anfang einer schrecklich komischen neuen Vampirreihe.
Die Hauptperson Jane Jameson ist tollpatschig, ein wenig besserwisserisch und hat immer einen dummen Spruch auf Lager, aber vielleicht ist genau das die Charaktereigenschaft, warum man sie einfach mögen muss 😉
Ihr Erzeuger Gabriel dagegen ist eine sehr verschlossene Figur, aus der man nicht sonderlich schlau wird.
Dieses Buch ist voller Intrigen innerhalb Janes Familie, als auch innerhalb ihres Bekanntenkreises. Die Geschichte wird niemals langweilig, denn Janes gerissene Sprüche bringen den Leser immer wieder zum Schmunzeln.

Mir hat Molly Harpers Debutwerk sehr gut gefallen und ich konnte mich an vielen Stellen sehr gut in Janes Lage versetzen (und nein, das liegt nicht nur daran, dass Jane und ich den gleichen Beruf ausüben 😉 ). Gabriel kam meiner Meinung nach ein wenig zu kurz, aber ich hoffe, dass wir in Band 2 „Tote Jungs küsst man nicht“ ein wenig mehr über den mysteriösen, uralten Vampir erfahren.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich Jane als frischgebackener Vampir mausert 😉

Nächster Band: Tote Jungs küsst man nicht erscheint im März 2011!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://little-dhampir.de/2010/12/02/band-1-nette-madchen-beisen-nicht/

Band 7: „Gezeichnete des Schicksals“ von Lara Adrian

Titel: Gezeichnete des Schicksals
Autor: Lara Adrian
Originaltitel: Shades of Midnight
Übersetzer: Katrin Kremmler
Erscheinungsdatum: 2010
ISBN: 978-3802583209
Seitenanzahl: 384
Verlag: Egmont Lyx


Inhalt:
Nachdem ein schockierendes Video im Internet aufgetaucht ist, dass ein blutiges Schlachtfeld in der Tundra Alaskas zeigt, macht sich Kade auf den Weg, um dem auf dem Grund zu gehen. In dem kleinen Ort Harmony lernt er die attraktive Buschpilotin Alexandra kennen, die als erstes am Tatort gewesen ist. Gleichzeitig wird Kade mit seiner Vergangenheit konfrontiert und bemerkt auch bald, das Alexandra ebenfalls von traumatisierenden Ereignissen aus der Vergangenheit geplagt wird. Langsam kommen sich die beiden näher. Doch ein mächtiger Feind lauert in den Wäldern und fordert immer mehr Opfer.

Fazit:
Nachdem der 6. Band der Midnight Breed Serie mich sehr enttäuscht hatte, hat Lara Adrian nun wieder ein Meisterwerk geschaffen!
Der Verlauf des Buches bringt immer mehr düstere Details aus dem Leben von Kade und Alexandra zum Vorschein. Durch das traumatische Erlebnis in ihrer Kindheit sehnt sich Alex sehr nach Geborgenheit, denn die Einsamkeit droht, sie zu zerstören. Doch Kade gibt ihr die Sicherheit und Geborgenheit, die sie braucht. Da die beiden sich sehr ähnlich sind, können sie sich diese sogar gegenseitig geben.
Auch die anderen Krieger kommen in diesem Band nicht zu kurz und der Verlauf der Geschichte nimmt eine abrupte Kehrtwendung.

Meiner Meinung nach zählt dieses Buch neben „Gefangene des Blutes“ zum Besten der Midnight Breed-Reihe. Kade ist ein sehr sympathischer Charakter, den man sofort ins Herz schließt und man will sofort mehr von ihm.
Insgesamt wieder super spannend, dramatisch und hoch erotisch! =)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://little-dhampir.de/2010/12/02/band-7-gezeichnete-des-schicksals/

Band 6: „Gesandte des Zwielichts“ von Lara Adrian

Titel: Gesandte des Zwielichts
Autor: Lara Adrian
Originaltitel: Ashes of Midnight
Übersetzer: Katrin Kremmler
Erscheinungsdatum: 2009
ISBN: 978-3802581861
Seitenanzahl: 384
Verlag: Egmont Lyx


Inhalt:
Nachdem seine Familie und Freunde komplett ausgelöscht wurden, macht sich Andreas Reichen als einziger Überlebender des Dunklen Hafens in Berlin auf die Suche nach dem Schuldigen, Wilhelm Roth. Dabei trifft er dessen schöne Stammesgefährtin, Claire, nach 30 Jahren wieder. Früher noch ein liebendes Paar, ist sie jetzt die Gefährtin seines größten Rivalen. Nur noch auf Rache aus, will Reichen seinen Erzfeind vernichten und seine große Liebe zurück gewinnen.

Fazit:
Der bisher schlechteste Band der Midnight Breed Reihe. Bisher habe ich für jeden band höchstens 2-3 Tage gebraucht, für diesen ganze 16! Ich habe mich förmlich durch das Buch gequält, die Übersetzung hat ebenfalls nachgelassen. Statt „du“ stand dort „da“, manche Sätze ergaben keinen Sinn, aus „Wilhelm Roth“ wurde in einer Textstelle „Wilhelm Reich“, eine Fusionierung aus Roth und Reichen – wunderbar…
Im Band 5 hieß er noch Jäger, jetzt plötzlich Hunter – okay, die englische Version gefällt mir deutlich besser, aber eine Einheitlichkeit sollte vielleicht schon vorliegen…
Sehr witzig fand ich einen bestimmten Satz:
„Claire nickte benommen und zusammen mit den Anderen machte sie sich auf den KURZEN Marsch aus dem SCHWELENDEN Wald mit dem ZERSTÖRTEN Bunker zu den WARTENDEN Fahrzeugen.“
YAY, so viele adjektive! So kann man auch seine Sätze verlängern ^^“
Miss Adrian, hoffentlich wird ihr nächster Band wieder besser!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://little-dhampir.de/2010/12/02/band-6-gesandte-des-zwielichts/

Band 5: „Gefährtin der Schatten“ von Lara Adrian

Titel: Gefährtin der Schatten
Autor: Lara Adrian
Originaltitel: Veil of Midnight
Übersetzer: Katrin Kremmler
Erscheinungsdatum: 2009
ISBN: 978-3802581854
Seitenanzahl: 400
Verlag: Egmont Lyx


Inhalt:
Auf der Suche nach dem Mörder, der alle Vampire der ersten Generation töten will, landet Nikolai schließlich in Montreal. Dort trifft er auf die smarte Kämpferin Renata, die für den grausamen Vampir Sergej Jakut arbeiten muss. Mit in seinem Haus wohnt die kleine Mira, die, genau wie Renata auch, eine Stammesgefährtin ist. Renata tut alles, um ihr kleines Mädchen zu schützen.
Als die kleine Mira jedoch entführt wird, schließen sich Nikolai und Renata zusammen, um zwei Fliegen mit einer Klatsche zu schlagen: die Rettung von Mira und das Vernichten der Verantwortlichen für die Morde.
Dabei wird Renatas Unabhängigkeit auf eine schwere Probe gestellt und ihre Gefühle dem attraktiven Nikolai gegenüber kann sie auch nicht länger verbergen.

Fazit:

Nach einem mittelmäßigen Band 4 geht es wieder aufwärts! Die Geschichte von Nikolai und Renata hat sich zwar ein wenig geschleppt, doch hat sie mich trotzdem gefesselt. Die beiden sind zwei starke Charaktere, die sich gegenseitig die Stirn bieten können. Durch Renatas bedingungslose Liebe zu Mira kommt ein Mutterinstinkt zum Vorschein, den man einer Person in ihrem Alter nicht zugetraut hätte. Man merkt schnell, dass die starke, harte Renata in ihrem inneren ein sehr guter Mensch ist. Nikolai ist ein sehr knackiger Krieger, der gerne mit Schusswaffen hantiert, was ihn in meinen Augen sehr sexy macht (nicht, dass ich auf Männer, die Schusswaffen gebrauchen stehe würde XD). Sehr spannender Band mit einer gewaltigen Story! Endlich gehts richtig los! =)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://little-dhampir.de/2010/12/02/band-5-gefahrtin-der-schatten/